FANDOM


Der Weltraum. Unendlich schien er uns einst mit seiner ewigen Finsternis. Unnahbar. Feindlich. Unbezwingbar. Für Jahrtausende war er unser Limit. Selbst als wir anfingen nach mehr zu streben, als wir unseren sicheren Boden verließen und flogen, immer weiter hinaus, bis auf den Mond, bis auf den Mars, so war die Bedrohung des leeren Raumes doch immer in unseren Herzen, ein schwarzer Schatten, der jede Bewegung lenkte.

Doch wir haben ihn gezähmt. Wie passend, wie ironisch war es, dass das Mittel, das den irdischen Leben half, sich in der gesamten Galaxis und darüber hinaus zu verbreiten, nicht auf der Erde gefunden wurde. Den Planeten, der alles ändern sollte, nannten wir damals Kepler-112c. Unwirtlich und unglaublich weit weg schien er uns, doch als der erste Landungstrupp nach jahrzehntelangen Schlaf seinen Fuß auf die raue, Salz-verkrustete Oberfläche setzte, fand er es. Zesium. Ein hellgraues Mineral, unauffällig für das menschliche Auge, doch mit Kräften jenseits unserer Vorstellungskraft. Es veränderte uns, gab uns die Fähigkeit, in dem Bruchteil eines Augenblicks unvorstellbar weite Strecken zurückzulegen, neue Welten zu erkunden und diese nach unseren Wünschen zu formen. Doch veränderte es uns noch viel merklicher: Die Menschen, die der Kraft des Zesiums zu lange ausgesetzt waren, verkrümmten sich unter der Last des Minerals, wurden kraftlos, wurden mager. Ihr Körper schwand, doch ihr Geist erstarkte. Bald zeigten sich die ersten Anzeichen von paranormalen Fähigkeiten. Von Kräften, die über den menschlichen Verstand hinaus gingen. Von Manipulation. Des Geistes. Des Auges. Oder sogar der Materie selbst. Diese Fähigkeiten, die wir von den Sternen erhalten hatten, nannten wir Astralkraft und sollte das menschliche Wesen viel tiefgreifender verändern, als jegliche Wissenschaft es je vermocht hätte. Knapp eintausend Jahre sind nun vergangen, seit der erste Mensch den Schoß der Erde verließ und sich hinaus in den Raum wagte. Siebenhundert seit das Zesium uns seine Macht verlieh. Noch immer ist die Menschheit auf der Suche. Nach Schätzen. Nach Leben. Nach Antworten.

Einführungstext aus Buch I

Zeittafel Edit

Im folgenden findet sich eine grobe Zeittafel der Ereignisse der letzten 1000 Jahre.

Datum Ereignis
1969 Der erste Mensch betritt den Mond.
2034 Die Menschheit setzt Fuß auf den Mars
2102 Menschlich Kolonien auf dem Mars, Europa, Ganymed und Titan, bemannte Forschungsstationen auf Venus, Merkur und Ceres.
2112 Eine in Kryostase versetzt Mannschaft bricht zum Planeten Kepler-112c auf.
2193 Auf Kepler-112c findet sich das Element Zesium , welches intergalaktische Reisen ermöglicht.
2280 Beginn der Ausbreitung der Menschheit in der Galaxis
2450 Dreiundzwanzig Planeten sind besiedelt, sie bilden die späteren Allianzen.
2510 Erste Kolonien am Rand der Galaxis.
2670 Randplaneten vereinen sich unter Eskander und sagen sich als Neue Ordnung von den Allianzen los.
2675 Beginn des Großen Krieges .
2741 Erstes Friedenabkommen, beide Seiten verlegen sich auf Guerillakriege auf einzelnen Planeten. 
2854 Zweites Friedenabkommen
2897 Heute

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.